ADF Power Tuning

Slide background

Fallbericht: Krankenhaus, Niederlande

Hintergrund

Surgery equipmentAls der Neubau eines Krankenhauses in den Niederlanden in seine abschließende Phase überging, begannen die Medizintechnik-Anbieter gemeinsam mit Experten für Stromqualität und dem ADF-Power-Tuning-Partner 4Top mit einer Bestimmung elektrischer Probleme, darunter ausgefallene und fehlerhafte Ausrüstung. Sicherlich ist eine stabile Energieversorgung für viele Branchen sehr wichtig; im medizinischen und im Pflegebereich von Krankenhäusern ist dies jedoch besonders der Fall, hängt davon ja das Leben der Patienten ab.

Als festgestellt wurde, dass die medizinische Ausrüstung im gesamten Krankenhaus nicht wie vorgesehen funktioniert, ergaben Messungen, dass die Spannung nicht den europäischen Normen zur Stromqualität entsprach. Das Problem verschärfte sich noch, als während eines Netzausfalles Notstrom benötigt wurde.

 

Aufgabe

Wegen der elektrischen Instabilität und der unzureichenden Spannung weigerten sich die Medizintechnik-Anbieter, für ihre Ausrüstung eine Gewährleistung abzugeben. Mit dem Ziel, einerseits der Norm (EN 61000-2-4) zu entsprechen und andererseits für die hochwertige medizinische Ausrüstung eine Gewährleistung zu erhalten, suchte die Krankenhausleitung nach einer Lösung, die die elektrischen Störungen (Oberschwingungen) beseitigen sowie eine Sicherheitslösung bei Ausfall (Redundanz) und die Möglichkeit einer Fernsteuerung und -überwachung bieten würde.

Außerdem war es erforderlich, dass sich die Lösung erweitern ließe, da sich Krankenhäuser permanent weiterentwickeln und ausdehnen und deswegen stetig die Ausrüstung modernisieren. Ein weiteres Kriterium war, dass die Ausrüstung unter allen Umständen funktionieren müsste – also im Netzbetrieb, bei Notstromversorgung usw.

Lösung

An ADF solution was implemented in December 2014. The solution included six ADF P300 unitsIm Dezember 2014 wurde eine ADF-Lösung umgesetzt. Diese umfasste sechs ADF-P300-Einheiten an drei verschiedenen Aufstellorten verteilt über das ganze Krankenhaus, die alle vollständig redundant funktionieren.

Die modulare Struktur der Einheiten war für das Krankenhaus wie gemacht, bietet sie doch die erforderliche Flexibilität und auch die Möglichkeit einer einfachen zukünftigen Erweiterung, indem bei Bedarf einfach weitere Module hinzugefügt werden. So konnte ADF Power Tuning allen Anforderungen des Krankenhauses an eine Lösung zur Stromqualität entsprechen – schließlich war auch die Möglichkeit einer Fernsteuerung und -überwachung per Computer gegeben.

 

 

 

 

Ergebnis

Seit der Installation von sechs ADF-P300-Einheiten wurden die Oberschwingungen der Spannung um mehr als 70 % verringert. Damit liegt die Anlage sicher im Bereich der europäischen Normen und hat außerdem den Zusatznutzen, dass die Anlage eine wachsende Energieeffizienz aufweist. Tatsächlich hätte das Krankenhaus zur Normeneinhaltung die Oberschwingungen der Spannung lediglich um 50 % senken müssen, doch da die ADF-Lösung hierüber hinausgeht, gibt es ausreichenden Erweiterungsspielraum. Schließlich können die ADF-Einheiten bei Notstromversorgung eine stabile Spannungsqualität bereitstellen, die ohne die Lösung um 50 % reduziert gewesen wäre. Die Lösung ist außerdem so effektiv, dass alle Medizingeräte-Anbieter dem System ausreichendes Vertrauen schenkten und für die gesamte Ausrüstung eine Gewährleistung übernahmen.

Wichtig ist noch anzumerken, dass das Krankenhaus wegen der vollständigen Redundanz der Lösung auch bei Ausfall oder Wartung einer der ADF-P300-Einheiten vollständig betriebsfähig bleibt. Das Krankenhaus kann nun rund um die Uhr vollständig auf die Stromqualität vertrauen.