ADF Power Tuning

Slide background

Fallbericht: Hubbohrinsel

Südchinesisches Meer

With the multiple generators and drives online, the electrical load is heavy and demanding

Branche: Offshore-Öl- und ‑Gasförderung
Name der Bohrinsel: Tam Dao 03
Projektpartner: Danfoss, Norwegen
Kunde: Vietsovpetro
Zeitplan: 2010

Hintergrund

Tam Dao 03 ist eine Hubbohrinsel der Klasse LeTourneau™ Super 116E, die im Südchinesischen Meer operiert.

Diese „MODU“ – bewegliche Offshore-Bohreinheit – wurde gemäß DNV*-Standards gebaut und hat vier Generatoren, von denen jeder 2150 kVA leistet und eine 600-V-Schiene versorgt. Die Hauptlasten an Bord der Tam Dao 03 sind 10 große Frequenzumrichter, die die schwersten Aggregate der Bohrinsel steuern, also unter anderem die Schlammpumpen, die Hebewerke und den Kraftdrehkopf.

*Det Norske Veritas

Aufgabe

Gemäß den Anforderungen von DNV darf die Tam Dao 03 unabhängig von den Betriebsbedingungen ein THD von maximal 8 % haben.

Wenn die verschiedenen Generatoren und Umrichter eingeschaltet sind, ist die elektrische Last äußerst fordernd. Die geforderte Filterlösung muss sich der Last kontinuierlich anpassen und diese unter allen Betriebsbedingungen ausgleichen.

Lösung

The active filter technology onboard now ensures that Tam Dao 03 never exceeds more than 8% TVHDFür die Kompensation einer solchen dynamischen Last wählten wir unsere Kraftwerkslösung: das ADF P300.

Eingesetzte Produkte:
  • Vier voll belastete luftgekühlte ADF-P300-Einheiten für eine Nennspannung von bis zu 690 V

Die ADF-P300-Einheiten wurden in einem offenen Regelkreis direkt an die 600-V-Schiene angeschlossen (wo die Stromwandler der ADF-Einheiten die Last abgreifen) und damit in die vorhandene Struktur der Bohrinsel integriert. Ohne dass weitere Ausrüstung oder mehr Platz benötigt worden wäre, trägt ADF Power Tuning zu einer kompakten, leichten und weniger teuren Installation bei, als sie andere Filtertechnologien bieten könnten.

Ergebnis

Die aktive Filtertechnologie, die jetzt an Bord der Tam Dao 03 vorhanden ist, gewährleistet, dass der Grenzwert von 8 % Oberschwingungsbelastung unabhängig von den Betriebsbedingungen niemals überschritten wird. Neben der Vorgabe einer Gesamtbelastung von maximal 8 % der Spannung schrieb DNV außerdem vor, dass die Tam Dao 03 als Einzelbelastung höchstens 5 % Oberschwingungen haben dürfte. Nachdem die ADF-Technologie installiert und in Betrieb genommen worden war, betrug die 5. Harmonische bei typischem Betrieb weniger als 2 % der Spannung. Die Ergebnisse überschreiten die Vorgabewerte von DNV mit einem großzügigen Puffer und bieten als zusätzlichen Bonus eine sichere Redundanz.

Download this case story

Enter your email address and we’ll send this case story straight to you!