ADF Power Tuning

Slide background

Fallbericht zur Stromqualität: Henrad

ADF reduziert Flicker bei der Henrad NV

Heutzutage ist die Industrie regelmäßig mit neuen Herausforderungen konfrontiert. Als der Ort Herentals, an dem das belgische Unternehmen Henrad beheimatet ist, immer weiter wuchs, musste der Heizungshersteller seine Flickeremission reduzieren, damit andere Gewerbe, die ebenfalls an das öffentliche Stromnetz angeschlossen waren, nicht beeinträchtigt wurden.

When society expands in Herentals, Belgium, Henrad was faced with the challenge to reduce their flicker emission level in order to not disturb other industries on the public grid

Comsys konnte die gleichzeitig modernste und
kosteneffizienteste Lösung anbieten!
– William de Winter, General Operations Manager, Henrad

Wir von Laborelec nahmen die Referenzmessungen vor
und nach der Installation vor – die Lösung ist freigegeben!
– Michele de Witte, Laborelec

Hintergrund

Henrad ist ein belgischer Heizkörperhersteller, der zur Caradan-Gruppe gehört. Die 55000 m² große Fabrik in Herentals beherbergt sechs Fertigungslinien, die gemeinsam täglich bis zu 5000 Heizkörper herstellen können. Zur Produktionsausrüstung gehören Pressen sowie Naht- und Punktschweißmaschinen. Der Prozess ist von seiner Art her sehr energieaufwendig, und er stellt folglich hohe Anforderungen an das Stromnetz. Aus allem ergaben sich große Spannungsabfälle im versorgenden Umspannwerk, die zu zu hohen Flickerwerten führten. Dieses wiederum verursachte flackernde Beleuchtung, als das lokale Versorgungsunternehmen Eandis andere Verbraucher an denselben Transformator anschloss.

Aufgabe

Eandis verlangte, dass der Pst-Wert bei 95 % nicht über 0,7 liegen dürfte. Die Messwerte, die das bekannte belgische Beratungsunternehmen Laborelec 2009 ermittelte, ergaben Pst-Spitzenwerte von 1,6. Aufgrund der sich schnell verändernden Lasten war die Aufgabe äußerst anspruchsvoll, und bei der großen Anzahl an Schweißmaschinen ergaben sich sehr viele unterschiedliche Belastungsmuster.

Hauptvorteile – Schweißen – Flicker:

  • Pst reduziert von 1,6 auf 0,63
  • Die einzige Lösung, mit der sich die gewünschte Flickerbeseitigung ohne Integration in die Schweißlinien erreichen ließ – einfach zu installieren
  • Vollständig autonome Lösung – auch zu zukünftigen Aufrüstungen der Produktionslinien kompatibel
  • Integriert in das vorhandene passive Kompensationssystem

Flickerniveau vor der Kompensation
henrad before sm

Flickerniveau nach der Kompensation
henrad after sm

Lösung – das aktive Filtersystem ADF P300

Henrad entschied sich, in das aktive Filtersystem ADF P300 zu investieren, also in eine etablierte Lösung. Die marktführend niedrige Ansprechzeit war für den Kunden eine Notwendigkeit, damit sich die vom Versorgungsunternehmen geforderten Werte erreichen ließen. Das System besteht aus sechs P300-Geräten, die insgesamt eine Dauerversorgung von 2,1 MVAr erzielen lässt, mit der die Spannungsabfälle kompensiert werden.

Ergebnis nach der Installation der aktiven ADF-Oberschwingungsfilter

Nach der Installation der aktiven ADF-Oberschwingungsfilter schaffte Henrad es, den Pst-Wert unter 0,63 zu halten, und zwar unabhängig davon, wie viele Schweißmaschinen im Betrieb waren. Die Referenzwerte wurden von Laborelec gemessen und von Eandis abgenommen. Als Nebeneffekt des gesenkten Flickerwertes konnte Henrad eine stabilere Produktionsumgebung verzeichnen.